Ohrlöcher selbst Dehnen by Yoo

Vorstellung und ein paar Sätze zum Dehnen

 

Wer einen ausfürhrlichen Erfahrungsbericht zum Thema Dehnen von Ohrlöchern verfassen möchte, der muss sich auch ordentlich vorstellen. :)
Mein Name ist Yoo, ich bin aktuell 27 Jahre alt und begeistere mich seit vielen Jahren im Bereich der sogenannten "Body Modification".
Dank etlicher Piercings und Tätowierungen konnte ich schon einige Dinge am eigenen Körper erfahren - und ich bin noch lange nicht fertig damit. ;-)

Ich kam vor gut acht Jahren durch einen guten Freund, der damals in einem Piercingstudio arbeitete, auf die Idee, meine Ohrlöcher, welche ich bereits seit Jahren hatte, zu weiten.
Dies tat ich dann auch und im Laufe der Jahre wuchsen meine Ohrlöcher auf stolze 12 Millimeter Durchmesser an. Mehr möchte ich vorerst nicht machen, da mir diese Größe momentan ganz gut liegt, was den Tragekomfort angeht.

Aktuell trage ich zwei schöne, schlichte Plugs aus Horn, was sich für mich als das beste und verträglichste Material herauskristallisierte, nachdem ich mich eine ganze Weile mit Flesh Tunnels aus Titan und dem damit verbundenen Aufwand herumgeärgert habe - auch wenn Flesh Tunnels großartig aussehen, sind sie doch mühselig, wenn es zum Beispiel um das Zusammenschrauben nach dem täglichen Duschen geht.
Aber da hat vermutlich jeder seinen eigenen Favoriten ;-)

Wahrscheinlich ist es euch auch schon aufgefallen: Seit einigen Monaten sieht man in den Städten und Dörfern immer mehr Menschen mit gedehnten Ohrlöchern, was vermutlich auf die momentane Modeerscheinung des "Ohrlochdehnens" zurückzuführen ist.
Die Wenigsten dürften sich der Spiritualität bewusst sein, die das Weiten des Ohrlochs eigentlich mit sich bringt.

Es geht nicht nur darum, seine Ohrlöcher zu dehnen und damit cool zu sein. Es geht beispielsweise um die Geduld, die ich aufbringen muss, wenn ich meine Ohrlöcher dehnen möchte, da dies kein Vorhaben für die nächsten drei bis vier Wochen ist, sondern eher für die kommenden Monate und Jahre.
Ich mache Erfahrungen, während ich meine Ohrlöcher weite, weil auch mein Körper sich darauf einstellen muss und ich mich auf meinen Körper einstellen muss, wie viel er mitmacht oder wann er eine Pause braucht.






comments powered by Disqus